Propolis
pro bedeutet so viel wie „vor“, polis bedeutet „Stadt“, also „vor der Stadt“. Da sich in einem Bienenstock schnell Bakterien, Viren und Pilze vermehren würden, schützt das Propolis in „Bienenstöcken“ vor der Ausbreitung dieser Erreger. Die Bienen dichten damit auch kleinste Öffnungen und Spalten ab, damit Erreger schon gar nicht in den Bienenstock gelangen können. Zudem werden auch Reste vonpspro bedeutet so viel wie „vor“, polis bedeutet „Stadt“, also „vor der Stadt“. Da sich in einem Bienenstock schnell Bakterien, Viren und Pilze vermehren würden, schützt das Propolis in „Bienenstöcken“ vor der Ausbreitung dieser Erreger. Die Bienen dichten damit auch kleinste Öffnungen und Spalten ab, damit Erreger schon gar nicht in den Bienenstock gelangen können. Zudem werden auch Reste von Nahrung darin konserviert, damit sie nicht verwesen. Der Grundstoff von Propolis sind harzige Stoffe aus den Rinden und Knospen verschiedenster Pflanzen, sehr gern verwenden die Bienen jedoch Kiefern, Pappeln, Fichten, Weiden, Kastanien, Tannen und Birken. Diese Harze werden dann durch den Speichel der Bienen und durch ständiges kauen zu dem verarbeitet, was man Propolis nennt. Wir gewinnen unserPropolis selbst und setzen es mit Alkohol an. Somit erreichen wir eine min. 20% Lösung zur Ernährungsunterstützung und / oder –ergänzung.