Landbelegstelle Südharz

Bericht von Ralf Kolbe

Unsere Landbelegstelle Südharz befindet sich an der Wippertalsperre bei Wippra in Sachsen Anhalt. Wir betreiben diesen Belegstand seit 10 Jahren und haben einen 3,5 km Radius in dem keine anderen Bienenvölker stehen. Wir pflegen nachweislich zu allen Imkern im Umkreis von 7,5 km einen guten Kontakt und weiseln jedes Jahr auf die Drohnenlinie um.

Wir freuen uns schon seit vielen Jahren zahlreiche Fremdbeschicker auf unserer Belegstelle begrüßen zu dürfen, die uns immer wieder berichten wie gut die Trachtverhältnisse für die Königinnen auf der Belegstelle sind. Dies wirkt auf den Spermadruck der Drohnen, die Flugleistung der Königin und die Entwicklung der ersten Brut.

Für die Belegstelle spricht viel Platz im Halbschatten, gute Tracht von Mai bis in den August (durch Himbeere, Brombeere, Distel, Blatt und ggf. Fichten), viel Wasser durch die Talsperre, hoher Drohnendruck durch hohe Anzahl an Drohnenvölkern und Erfahrung bei der Betreuung der Drohnensippe, welche aus einem breiten und bewährten Genpool selektiert wird.

Die Anlieferung und Abholung erfolgt: jeden Sa. nach Absprache.

Drohnenabsperrgitter und Seuchenfreiheitsbescheinigung sind Bedingung.

Das Befahren des Forstes und das Betreten der Belegstelle ist nur in Begleitung des Belegstellenpersonals gestattet. Für die Begattungseinheiten wird keine Haftung übernommen.

Start ist am 26 .05. 2018 bis Ende Juli

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Handy: Ralf Kolbe 01728828358

Internet: www.imkereikolbe.de

Wir erheben eine Gebühr von 5,- € je Begattungseinheit von der je 1,- € an den Urzüchter gespendet wird.

Am 1. Sonntag im Juli haben wir unser alljähriges Belegstellenfest um 15:00 Uhr auf der Belegstelle für alle Interessenten und Beschicker. Es gibt eine Kaffeetafel sowie einen Einblick in die Drohnenvölker und regen Austausch von Fachwissen. Auf Grund der Kalkulation bitten wir um rechtzeitige Anmeldung.

In diesem Jahr stellen wir die Linie B800 von Eugen Neuhauser, die zurück auf eine alte Anatolierbiene von Bruder Adam geht. Sie Zeichnet sich durch eine sehr große, starke Königin so wie auch Bienen ab. Sie hat eine hohe Widerstandskraft gegen Krankheiten, hohe Brut und Honigleistung, bei geringem Schwarmtrieb und guten Abwehrverhalten. Diese Biene ist erbstabil, so dass auch Neukombinationen aufgestellt werden können.

B80(RKR) = .15- B 75 (RKR) mrk GR53(MKK):

                 .13- B 95 (RKR) bal B47 (MKK):

                 .10- B 58 (RKR) Lthl B 25 (CS):

          imq. .08- B 800 (NE) nst B 391 (NE):

Wir wünschen allen Beschickern unserer Belegstelle viel Erfolg!